Samstag, 6. Mai 2017

Nichts Neues von der Nähfront...

...aber ein paar Inspirationen aus der Natur und dem Garten.



Hoffentlich sieht man beim Rasenmähen, dass ich etwas aus der Reihe tanze.



Ich hoffe, es bemerkt keiner, dass wir uns hier oben heimlich treffen.


Ich bin zwar schon etwas älter und nicht mehr ganz unbeschädigt, aber werde trotzdem geliebt und bekomme im Frühjahr immer wieder meinen Platz.


Wir sind zwar aus Keramik, aber den ganzen Sommer lang genauso wichtig wie unsere echten Geschwister.
Ich bin ein Überlebenskünstler.
Ich pfeif auf euren Fahrplan...

Alt und ausgebrannt, aber noch voller Leben.
Sogar im Garten muß man zeigen, dass jemand Nähmaschinen liebt.
Ich hab es den Menschen gezeigt, wie stark ich bin. Aber sie lassen mich weiter wachsen und haben die Dachrinne erneuert.
Wir Pflanzen schmücken uns auch gerne mit edlen "Steinen".

Warum behaupten die Menschen immer, dass der Löwenzahn Unkraut ist. Ich bin doch auch schön!



Immer diese Verspätungen bei der Bahn.


Wir suchen die Nähe, weil wir uns mögen.

Kommentare:

  1. Guten Tag Regina. Du zeigst uns sehr schöne Motive aus der Natur. Und deine Bildunterschriften sind so nett zum Lesen. Am Besten finde ich deine Nähmaschine. Vielen Dank. Herzliche Grüße aus Wien von Gerlinde ohne Blog

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rela, endlich habe ich dich gefunden. ich glaube, ich hatte mir was falsches aufgeschrieben. Viele schöne Aufnahmen, sind die alle von dir oder im Netz gefunden? Grüße von Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa, Willkommen hier bei mir. Ja, das sind alles Fotos von mir. Aktuelle oder aus dem letzten Jahr. Ohne Fotoapparat bin ich nicht unterwegs. Grüße von Rela

      Löschen