Freitag, 11. August 2017

Kleiner Patient

Vor einigen Jahren waren meine Kursmädels im Tildafieber und ich habe auch das eine oder andere genäht. Dabei hatten es mir die großen schlanken Puppen angetan. Davon habe ich zu den Märkten einige verkaufen können.
Übriggeblieben war dann ein  Tilda- Hase. Er lag ganz traurig im Keller ganz weit unten in einer Kiste mit Marktsachen. Keiner wollte ihn haben.
Dann stürzte unser Nachbarjunge Jonas auf dem Spielplatz vom Klettergerüst, er hatte schon von einem Sturz mit dem Fahrrad einige Schrammen. Kurzzeitig lag er im Krankenhaus, denn er hatte sich den Arm kompliziert gebrochen.
Der traurigen Mutti übergab ich dann den präparierten Hasen als kleinen Tröster für Jonas.



Die Nachbarin war richtig gerührt, als sie den "kleinen Patienten " sah.
Als Jonas wieder gesund war, durfte er die Verbände beim Hasen selbst entfernen und beide lachen schon wieder, der kleine Jonas und auch der Tilda- Hase.

Kommentare:

  1. Das ist ja eine echt süße Geschichte...
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Ja, eine sehr berührende Geschichte!
    Und ein total süßer Hase!
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  3. So niedlich! Schön, dass der Hase jetzt auch ein zuhause hat und Jonas wieder fit für neue Abenteuer...
    Liebe Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen